NEWS
pic
schliessen
Jubiläumslehrgang 30 Jahre Ju-Jutsu & Kickboxen Tirschenreuth
17.04.2018
Anlässlich ihres 30jährigen Bestehens bot die Sparte Ju-Jutsu/Kickboxen des ATSV Tirschenreuth ihren Mitgliedern einen interessanten und abwechslungsreichen Lehrgang. Auch Mitglieder befreundeter Vereine aus den Bezirken Oberpfalz und Oberfranken nahmen an diesem Workshop teil.

So wurde am vergangenen Wochenende ein Lehrgang mit dem Ju-Jutsu Weltmeister Wolfgang Heindl (5. Dan Ju-Jutsu, 4. DAN Judo, 1st Degree Blackbelt BJJ) veranstaltet, der zugleich auch Landestrainer des Ju-Jutsu Verbandes Bayern  ist.

Am Samstag zeigte Heindl seinen Teilnehmern im Bereich des Ju-Jutsu verschiedene neue Varianten von Wurftechniken. Um den anstrengenden Workshoptag ausklingen zu lassen, f√ľhrten die Teilnehmer den Mittelfranken Wolfgang Heindl in die Zoiglkultur der Oberpfalz ein.

Am Sonntag ging es dann in dem artverwandten Brazilian Jiu Jitsu-Bereich um spezielle Wettkampftechniken in der Bodenlage. Spannend, interessant und lehrreich! So lautete das Fazit der Vereinsverantwortlichen Edgar Schmid und Gunther W√ľhrl, die das Ganze initiiert hatten.

Auch nahm die Sparte das Jubil√§um zum Anlass, ihren momentan erfolgreichsten Sportler zu ehren. Der frischgebackene Europameister im Brazilian Jiu Jitsu und amtierende Deutsche Meister im MMA-Pro, Lukas Gruber, wurde f√ľr seine Verdienste und enormen Anstrengungen der letzten Wochen und Monate mit einem Geschenk geehrt.

Eine ganz besondere Ehre war neben den sportlichen Hochkar√§tern die Anwesenheit der Gr√ľnderv√§ter der Abteilung. Ewald Rumrich und Fritz Lehner lie√üen es sich nicht nehmen, die Veranstaltung zu besuchen, um sich von der Qualit√§t der Abteilung pers√∂nlich zu √ľberzeugen.

Um einen Kommentar schreiben zu können, musst Du mit diesem User befreundet sein!

Momentan keine Kommentare vorhanden

Rockt das richtig? Dann sag's weiter...
FACEBOOK
TWITTER

das ROCKT!!!

(0)

das suckt!

(0)
pic
schliessen
Lukas Gruber Europameister im Brazilian Jiu Jitsu
05.04.2018

Er kämpft nicht nur mit bei Europas Elite - er ist es. Lukas Gruber vom Dojo Tirschenreuth gewinnt in Rom den Titel des Europameisters im Brazilian Jiu Jitsu in der Klasse No Gi.


Der weltweit gr√∂√üte Fachverband f√ľr diese Sportart, die IBJJF (International Brazilian Jiu Jitsu Federation) veranstaltete k√ľrzlich diesen Megaevent in Italiens Hauptstadt.

Hunderte von Teilnehmern aus ganz Europa traten dort in unterschiedlichen Kategorien und Gewichtsklassen an. Gruber startete gleich in zwei unterschiedlichen Klassen.


Einen guten Einstieg ins Turnier fand er in den K√§mpfen mit Gi (Judo-Anzug). Dort k√§mpfte er sich souver√§n durch die Vorrunde und stand schnell im Halbfinale. Diesen Kampf entschied jedoch sein Gegner knapp f√ľr sich. Somit ein 3. Platz in dieser Kategorie.

In der Klasse No Gi im Halbschwergewicht stand Gruber einer harten Konkurrenz gegen√ľber. An diesem Tag passte jedoch alles zusammen. Alle K√§mpfe beendete Lukas Gruber mit Submission, also durch Aufgabe des Gegners - im Boxen w√ľrde man sagen, durch technischen K.O - und gewann den Titel des Europameisters.


Dieser Erfolg kommt aber nicht von ungef√§hr. Neben den passenden k√∂rperlichen Grundvoraussetzungen z√§hlt nat√ľrlich auch die Willensst√§rke, mentale Kraft und nat√ľrlich t√§gliches Training. Lukas Gruber trainiert fast t√§glich. Neben den Trainingseinheiten in Tirschenreuth trainiert er auch bei den befreundeten Stonewood Rangern in Ebnath und bei der Fight Fusion in Regensburg, die ihn professionell betreuen.


Die ganze Abteilung des Tirschenreuther Dojos, allen voran Abteilungsleiter Edgar Schmid, freuten sich mit dem frischgebackenen Europameister. Eine Feier muss noch warten, denn Lukas Gruber ist schon wieder in Vorbereitung auf einen MMA (Mixed Martial Arts) Kampf am kommenden Wochenende.


Interessenten können sich jederzeit unter der email Adresse: info@dojo-tirschenreuth.de melden.


Information BJJ:

Das Brasilianische Jiu-Jitsu ist eine Abwandlung und Weiterentwicklung der japanischen Kampfkunst Judo, die den Schwerpunkt auf Bodenkampf legt. Der sportliche BJJ-Kampf startet in der Regel im Stand (Schl√§ge, Tritte, Kratzen, Bei√üen etc. sind verboten) und wird meistens nach einem ‚ÄěTakedown‚Äú am Boden fortgesetzt und beendet. Der K√§mpfer hat zwei M√∂glichkeiten den Kampf zu gewinnen. Im BJJ erhalten die K√§mpfer f√ľr bestimmte Positionen oder Aktionen, die f√ľr sie vorteilhaft sind oder den Kampfverlauf zu ihren Gunsten √§ndern, Punkte. Unabh√§ngig vom Punktestand besteht jederzeit die M√∂glichkeit, den Gegner mit einer ‚ÄěSubmission‚Äú (Unterwerfung) zur Aufgabe zu zwingen, die dieser durch Klopfen mit der Hand auf die Matte, seinen K√∂rper oder den des Gegners symbolisiert. Dies kann durch zahlreiche W√ľrge- und Hebeltechniken herbeigef√ľhrt werden. Erreicht keiner der K√§mpfer nach Ablauf der Kampfzeit eine ‚ÄěSubmission‚Äú des Gegners, gewinnt der K√§mpfer mit den meisten Punkten.


Um einen Kommentar schreiben zu können, musst Du mit diesem User befreundet sein!

Momentan keine Kommentare vorhanden

Rockt das richtig? Dann sag's weiter...
FACEBOOK
TWITTER

das ROCKT!!!

(0)

das suckt!

(0)
pic
schliessen
Neute Matten f√ľr das Dojo
01.03.2018
Unser Dojo erstrahlt in neuem Glanz. Gestern haben wir unseren Trainingsraum mit 100 m¬≤ neuen Matten ausgelegt. Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch gleich unseren Fr√ľhjahrsputz erledigen. Vielen Dank an alle Helfer aus dem Kinder- und Erwachsenentraining!
F√ľr kommende Veranstaltungen (z. B. unseren Jubil√§umslehrgang am 07./08. April) k√∂nnen wir Euch nun insgesamt 200 m¬≤ Mattenfl√§che anbieten.

Um einen Kommentar schreiben zu können, musst Du mit diesem User befreundet sein!

Momentan keine Kommentare vorhanden

Rockt das richtig? Dann sag's weiter...
FACEBOOK
TWITTER

das ROCKT!!!

(0)

das suckt!

(0)