Rock Share

finde ich gut!

(2)
Rockt das richtig? Dann sag's weiter...
FACEBOOK
TWITTER
Willkommen beim SV Kulmain 1927 e.V. - Ausgezeichnet mit der Goldenen Raute mit √Ąhre
Herzlich willkommen auf unserem Internetportal.
Meldet Euch an in unserer virtuellen Community und bringt Euch mit Vorschl√§gen aktiv ins Geschehen rund um den SVK ein.¬†Also, was √ľberlegt ihr noch? Seid dabei, sagt unser Eure Meinung und verpasst keine Neuigkeit mehr.

Ansprechpartner und Kontakt - Webmaster

NEWS
pic
schliessen
Wintersportabteilung mit neuer F√ľhrungsspitze
15.10.2018
Eine der ältesten und aktivsten Abteilungen des Sportvereins erhält nach zwei Jahrzehnten eine neue Spartenleitung.

Ein gelungener und gut vorbereiteter Stabwechsel vollzog sich in der Wintersportabteilung des SV Kulmain. Nach 20 Jahren als agiler Abteilungsleiter der rund 40 Mitglieder z√§hlenden SV-Sparte √ľbergab Thomas Reger sein Amt an seinen bisherigen Stellvertreter Stephan Vetter. Sein neues Team hat viele neue aber auch bew√§hrte Gesichter.

Der scheidende Spartenleiter hie√ü am 13. Oktober √ľber 30 Mitglieder, besonders 1. B√ľrgermeister G√ľnter Kopp, SV-Vorsitzender Wolfgang Gro√ü und Ehrenmitglied Gerd Sch√∂nfelder in famili√§rer Runde im Sportheim willkommen. ‚ÄěWir sind fast komplett und wollen uns nach der letzten Wahl 2007 mit jungen aber auch erfahrenen Kr√§ften f√ľr das n√§chste Jahrzehnt fit machen‚Äú, erkl√§rte Thomas Reger.
In seinem Res√ľmee seiner 20-j√§hrigen Amtszeit zog er eine √§u√üerst erfolgreiche sportliche, gesellschaftliche und finanzielle Bilanz der am 18. Dezember 1971 gegr√ľndeten Sparte.
Er erinnerte an seine Wahl am 1. November 1997 und die Erg√§nzung der Vorstandschaft in 2007. Seit 1999 hielt die Abteilung sechs immer ausgebuchte Skikurse f√ľr Kinder und Anf√§nger in Witzlasreuth, mehrere Auffrischungskurse f√ľr Erwachsene ab. 
Das von Diana Biersack geleitete Nordic Walking fand seine Anh√§nger und soll reaktiviert werden. Eine gro√üe Gelegenheit f√ľr Familien und Skiknirpse, die Ausr√ľstung g√ľnstig zu beschaffen, war und ist der j√§hrliche Skibasar.
1990 traten Thomas Reger und Stephan als ausgebildete √úbungsleiter Ski in die Fu√üstapfen von Joachim Reger. Hinzu kam Michael Scherm im Jahre 2004 und j√ľngst in 2018 die beiden Nachwuchs√ľbungsleiter Olivia Reger und Romy Christl. Die j√§hrliche Skigymnastik war und ist immer gut besucht. Seit ca. 10 Jahren findet ab Mai der MTB-Radtreff seine Anh√§nger. Bei Schnee wird die Langlaufloipe am Schwarzberg mit dem eigenen Spurger√§t angelegt, das dank Stephan Vetter immer noch seinen Dienst tut und 2004 eine neue Scheune erhielt.
Kegel- und Bowlingabende ergänzten das Jahresprogramm. Beim kommunalen Ferienprogramm war man jedes Jahr mit Paddeltouren, Geocaching, Radreparatur- und -pflegekurs samt Parcours und Klettern dabei.
Wandern, Brauchtumspflege, Fischerstechen und Familientage mit Grillen brachten Kurzweil in das Spartenprogramm. Der interne Vereinszusammenhalt wird j√§hrlich mit der Teilnahme an der SV-Jahreshauptversammlung wie auch sozialem Engagement durch Spenden an B√ľcherei und Kindergarten bewiesen. Kooperationen mit der Grundschule waren ebenfalls dabei. Das Skiliftprojekt musste mangels Erfahrung und gro√üen Problemen begraben werden. Monatsversammlungen finden dank sozialer Medien nur mehr nach Bedarf statt.
Sein Wunsch f√ľr die n√§chste unbefristete Amtszeit war, dass der √úbungsleiternachwuchs sich um Kinderfreizeitma√ünahmen k√ľmmert, weitere Mitglieder sich zu √úbungsleitern fortbilden und die Abteilungschronik fortgeschrieben wird. Die Homepage ist auf dem aktuellsten Stand, soll aber weiter durch Abgleich mit den sozialen Medien sich von anderen Angeboten und Vereinen abheben.

Ein hervorragendes Bild von sich selbst und dem SV zeichnete die Sparte beim bestens angenommenen Familiennachmittag anl√§sslich des 90-j√§hrigen SV-Gr√ľndungsfestes, das nach Wiederholung schreit.
SV-Ehren- und Spartenmitglied,  sowie Paralypics-Star Gerd Sch√∂nfelder wurde am 12.10.2018 in die Hall of Fame des Sports aufgenommen. Unvergessen sind die Empf√§nge von Gold-Gerd zu Hause ab 1992, die Busfahrten zu seinen WM-Erfolgen 2004 in Wildsch√∂nau und 2006 in Sestriere.
Die Sparte besteht aus derzeit 49 Mitgliedern, davon sind 13 Kinder. Die Abteilungskasse weist dank eigener Veranstaltungen gro√üe R√ľcklagen auf, die f√ľr ein neues Spurger√§t angespart wurden. Sein Dank galt allen Aktiven und Mitgliedern der Spartenleitung, vor allem seinen Stellvertreter Stephan Vetter.

Bild v.l.: Thomas Reger (Schriftf√ľhrer), Michael Scherm (Kassier), Stephan Vetter (Abt.leiter), Gerd Sch√∂nfelder (stellv. Abt.leiter), Diana Biersack, Angelika Eichhorn, Olivia Reger, Dominik Fischer, Romy Christl, Karina Fischer (alle Beisitzer)

Bericht (ak)

Um einen Kommentar schreiben zu k√∂nnen, musst Du Dich bei JAGGT oder √ľber deinen Facebook Account anmelden!

Momentan keine Kommentare vorhanden

Rockt das richtig? Dann sag's weiter...
FACEBOOK
TWITTER

finde ich gut!

(0)

finde ich nicht gut

(0)
schliessen
Skigymnastik ab 26.10. // Skibasar am 11.11.2018
28.09.2018
Die ersten beiden wichtigen Termine der neuen Saison stehen bei den Wintersportlern an.
Am Fr., 26.10.2018 beginnt die Ski- und Fitnessgymnastik um 18:30 Uhr in der Schulturnhalle.
Am So., 11.11.2018 findet der Skibasar im Sportheim Kulmain statt.

Alle Details und Infos zu den Veranstaltungen auf den Seiten der Wintersportabteilung hier auf unserer Homepage!

Um einen Kommentar schreiben zu k√∂nnen, musst Du Dich bei JAGGT oder √ľber deinen Facebook Account anmelden!

Momentan keine Kommentare vorhanden

Rockt das richtig? Dann sag's weiter...
FACEBOOK
TWITTER

finde ich gut!

(0)

finde ich nicht gut

(0)
pic
schliessen
Neue Sportheimpächter ab 1. August 2018
31.07.2018
Jetzt ist alles gut und hoffentlich alles k√ľnftig gesund. Ab 1. August wird das SV-Heim wieder voll bewirtschaftet

Karaoke-Open-Air-Abend mit DJ am Samstag, 4. August 2018 ab 19 Uhr

Die Zeiten sind ab dem 1. August vorbei, wo sich SV-Mitglieder, Vorstandschaft und flei√üige Helferinnen und Helfer hinter den Tresen stellten, ihre Freizeit f√ľr den Verein opferten, ausschenkten und bedienten.
Ab n√§chster Woche bewirtet ein neues P√§chterpaar die SV-Gastst√§tte im Sportzentrum an der Jahnstra√üe. Fast eineinhalb Jahre mussten Ehrenamtliche des Vereins den zwangsweisen Notbetrieb im SV-Sportheim gew√§hrleisten, um den vielen Sportlern und G√§sten zumindest die Versorgung mit k√ľhlen Getr√§nken zu gew√§hrleisten. Viele Gastst√§tteneigent√ľmer, vor allem aber Vereine k√∂nnen ein Lied davon singen nach einer P√§chteraufgabe oder ‚Äďwechsel neue Wirte zu finden.

‚ÄěWir sind sehr gl√ľcklich mit Volkmar Wentzlaff und Elke Richter ein neues Wirtspaar, aber auch Profis f√ľr unser SV-Sportheim gefunden zu haben‚Äú, sagte 1. SV-Vorsitzender Wolfgang Gro√ü bei der Vorstellung zum Kreis der Vorstandschaftsmitglieder. Im Februar 2017 musste der Vorp√§chter gezwungenerma√üen nach fast neun Jahren als SV-Sportheimwirt aufgeben. Dass es schwer wird einen neuen P√§chter zu finden, war den Verantwortlichen klar. Dass es aber so qu√§lend lang und kn√ľppelhart werden w√ľrde, konnte keiner erahnen. Teure Anzeigen in Tages- und Gastronomiezeitungen wurden geschaltet, Mund-Zu-Mund-Werbung betrieben, alles ohne den erhofften Erfolg. Ab der Aufgabe des Vorp√§chters √ľbernahm die Vorstandschaft die Organisation des Wirtsbetriebes. Ehrenamtliche wurden aus der Reihe der  Mitgliedern, meist Aktive und Mitglieder der Vorstandschaft rekrutiert, Zeit- und Tageslisten f√ľr den Wirtdienst erstellt, ein Wechselgeld- und Kassendienst und eine eigene Wirte-Whatsapp-Gruppe eingerichtet. Getr√§nkebestellungen und Putzdienst mussten selbst organisiert werden. ‚ÄěZum Schluss gingen wir buchst√§blich mit unseren Wirten, Helfern und Bedienungen auf dem Zahnfleisch‚Äú, verdeutlichte der SV-Vorsitzende.
Ein besonderer Dank gilt dabei Petra Scholz, die unerm√ľdlich in jeder Situation zum Gl√ľck aushalf und manche Notsituation √ľberbr√ľckte. Erst eine Anzeige auf ebay-Kleinanzeigen brachte den jetzt erfolgreichen Kontakt mit den Neup√§chtern. Ab April trat der SV in konkrete Verhandlungen mit dem neuen Wirtspaar ein, die mit der Unterzeichnung des Pachtvertrages in der letzten Woche erfolgreich abgeschlossen wurden.
Aber nicht nur neue P√§chter sondern auch der SV Kulmain mussten sich neu ausrichten und beide betreten miteinander jetzt Neuland. Der SV musste dabei mit Eigenleistung und auch finanziell in Vorleistung gehen.  Das Montagsteam k√ľmmerte sich unter Anleitung eines Malermeisters um die Renovierung und die Malerarbeiten im gesamten Treppenhaus und den G√§ngen in drei Stockwerken. Das Treppengel√§nder wurde neu gestrichen und die Stufen geschrubbt. Das SV-Team baute in Zusammenarbeit mit einer Fachfirma die alte Sp√ľl- und K√ľhltheke aus, wechselte gerissene und von der Gewerbeaufsicht beanstandete Fliesen im Gastraum und Toiletten. Alte Theken- und K√ľcheneinrichtung wurde entsorgt. Mit einem f√ľnfstelligen Betrag installierte der Sportverein aus der Vereinskasse eine neue Theken- und Sp√ľlanlage aus Edelstahl und investierte in die vereinseigene K√ľchenausstattung.
Neben einer Pizzateigknet- und Rollmaschine wurde ein neuer Pizzaofen und Arbeitstische angeschafft, die Elektrik auf den neuesten Stand gebracht und die Gasversorgung von Fl√ľssig- auf Erdgas in der K√ľche umgestellt. ‚ÄěWir starten mit den beiden Wirtsleuten positiv und mit neuem Potential in eine neue √Ąra. Die letzten Wochen waren anstrengend und ich freue mich auf unsere gemeinsame und erfolgreiche Zukunft‚Äú, erkl√§rte Wolfgang Gro√ü abschlie√üend. 

Die neuen Wirtsleute Elke Richter und Volkmar Wentzlaff meinen es ernst mit ihrem neuen Traumjob. Der Umzug von Thanhausen nach Kulmain ist mit Hilfe von SV-Freiwilligen bereits bew√§ltigt - Autofahrerei nach dem Schlie√üen ihres neuen Lokals, egal ob fr√ľh um zwei oder f√ľnf, ist mit 150 Metern Fu√üweg zur neuen Wohnung in der Gartenstra√üe erledigt. Beide haben einschl√§gige und jahrelange Erfahrung in der Gastronomie. Der 52-j√§hrige gelernte Maschinenbauer betrieb Mitte des letzten Jahrzehnts das Waldershofer Lokal Kanapee und die 48-J√§hrige war als Bedienung und sp√§ter als P√§chterin der Thanhausener Mehrzweckhalle der Stadt B√§rnau t√§tig. Dort waren haupts√§chlich die Gemeinde als Eigent√ľmer, mehrere Vereine und die Musikschule zu Gast. Auf die Frage, was ist Deine St√§rke antwortet die neue Wirtin nicht nur scherzhaft: ‚ÄěOrbern wei a Veich und bis die Fei√ü weih doun‚Äú. Aufgeh√∂rt haben die beiden in Thanhausen, weil sie schlichtweg nach eigener Aussage unterfordert waren und zu wenig Betrieb war. ‚ÄěWir hoffen auf liebe Leute und viele zufriedene G√§ste‚Äú, ist ihr Wunsch. Sie starten mit einem eigenen Konzept, wollen ihre Gastst√§tte und ihr Angebot nach dem Wunsch ihrer k√ľnftigen Kunden entwickeln.

Gestartet wird mit einer Speisekarte, die von verschiedenen Salat- und Schnitzelvariationen, √ľber Pommes mit Curry-Wurst, Nudelgerichten, Pizzas bis zu Schweinelendchen zu g√ľnstigen Preisen reicht. Bei Bedarf und Wunsch der G√§ste wird das Angebot auf verschiedene Braten erweitert.
Neben dem normalen Tagesgeschäft sind Gäste von Familien- und Betriebsfeiern nach Anmeldung gerne willkommen. Beide legen Wert darauf, dass keine Fertiggerichte sondern ausschließlich selbst hergestellte Speisen den Kunden gereicht werden.

Ge√∂ffnet ist ganzw√∂chig Montag bis Freitag von 17 bis 23 Uhr, Samstag ab 15 bis 23 Uhr, Sonntag ab 13 Uhr. Falls Fr√ľhschoppen und Mittagstisch am Sonntag gew√ľnscht wird, wird auch dieses Angebot darauf erweitert. Ruhetag gibt es vorerst keinen.
Themenabende wie Schlachtsch√ľssel oder Kirchweihschmankerln werden eingerichtet.
Am Samstag, den 4. August findet ab 19 Uhr ein von den Pächtern initiierter Karaoke-Abend mit DJ als Open Air oder bei schlechtem Wetter im Lokal als kleine Eröffnungsfeier statt.

Bericht (ak) 

Um einen Kommentar schreiben zu k√∂nnen, musst Du Dich bei JAGGT oder √ľber deinen Facebook Account anmelden!

Momentan keine Kommentare vorhanden

Rockt das richtig? Dann sag's weiter...
FACEBOOK
TWITTER

finde ich gut!

(0)

finde ich nicht gut

(0)
UPDATES